Kabel Deutschland kündigen: Unkompliziert und schnell

Kabel Deutschland Internet und Telefon kündigen – wie Sie vorgehen sollten
Sie möchten Vodafone Kabel Deutschland kündigen, und zwar Ihren Internet- und Telefonvertrag? Empfohlen wird die schriftliche Kündigung, entweder per Einschreiben, Fax oder E-Mail. Leider bietet Vodafone aber keine E-Mail-Adresse an, sodass Ihnen nur die ersten beiden Formen übrig bleiben. Da Vodafone verschiedene DSL-Verträge anbietet, sollten Sie in Ihren Vertragsunterlagen nachschauen, welche Option Sie gebucht haben. Haben Sie Ihren Vertrag für eine Mindestdauer von einem Jahr abgeschlossen, beträgt die Kündigungsfrist sechs Wochen. Haben Sie sich für zwei Jahre entschieden, liegt die Frist bei zwölf Wochen. Wenn Sie Kabel Deutschland kündigen, die Frist aber verpasst haben, verlängert sich der Vertrag um ein Jahr. Erst dann können Sie Kabel Deutschland wieder kündigen.

Ist keine Mindestvertragslaufzeit vereinbart, liegt die Kündigungsfrist bei vier Wochen in Bezug auf das Monatsende. Ausschlaggebend sind allerdings immer die Daten, die In Ihrem Vertrag enthalten sind. Danach sollten Sie sich richten. Wer Kabel Deutschland kündigen möchte, muss das in schriftlicher Form. Entscheiden Sie sich für Formen, die sich nachweisen lassen. Bewahren Sie den Sendebericht vom Fax oder den Einschreibebeleg auf.

  
  
Kabel Deutschland kündigen – wie Sie buchbare Optionen behandeln
Zusätzliche Leistungen werden ohne Mindestvertragslaufzeiten angeboten, zum Beispiel Flat International oder WLAN. Diese Leistungen können Sie kündigen, wann immer Sie möchten. Sie müssen lediglich die vierwöchentliche Frist einhalten, die zum Monatsende hin gilt. Es kann möglich sein, dass es auch noch andere Regelungen gibt, deshalb sollten Sie sich Ihren Vertrag genau anschauen oder sich auf der Seite des Anbieters die AGB durchlesen. Wenn etwas unklar ist, können Sie sich auch an den Kundenservice von Vodafone richten, der Ihnen gerne weiterhilft.
  
  
Kabel Deutschland – wie sieht das im Einzelnen aus?
Sie müssen Kabel Deutschland schriftlich kündigen. Die Kündigung per Telefon ist nicht gültig. Um nachweisen zu können, dass Sie gekündigt haben, versenden Sie die Kündigung per Einschreiben, am besten mit Rückschein. Alternativ dazu ist es auch per Fax möglich. Sie erhalten ein Sendeprotokoll, dass Sie aufbewahren sollten. Bewahren Sie Ihren Nachweis gut auf, damit Sie im Notfall Ihre Kündigung beweisen können. Im Schreiben sollten Ihr Name, Ihre Anschrift und Ihre Kundennummer enthalten sein, die Sie von Vodafone erhalten haben, damit die Mitarbeiter Ihre Kündigung zuordnen und korrekt bearbeiten können.

Obwohl Vodafone Kabel Deutschland 2013 übernommen hat, bleiben die Kündigungsfristen und -prozesse wie gewohnt erhalten. Darüber hinaus ist das Angebot inklusive der Konditionen vergrößert und verbessert worden. Falls Sie Geräte wie Router oder ähnliches für die Vertragsdauer gemietet haben, müssen Sie diese an Vodafone zurücksenden, da Sie nicht Ihnen, sondern Vodafone gehören. Auch das sollten Sie beachten, wenn Sie Kabel Deutschland kündigen möchten. Die Rücksendung muss innerhalb vierzehn Tagen erfolgen, nachdem der Vertrag beendet wurde. Verwenden Sie dieselbe Adresse für die Rücksendung, die Sie auch für die Kündigung genutzt haben. Verschicken Sie die Geräte ebenfalls per Einschreiben und wählen Sie die Option mit Rückschein aus.

  
  
Sie möchten Ihren Internet- und Telefonvertrag kündigen?
Wenn Sie Kabel Deutschland kündigen möchten, können Sie vorgefertigte Schreiben dazu verwenden, die Sie im Internet herunterladen können. Dort müssen Sie dann lediglich Ihre persönlichen Daten und die Mitgliedsnummer eintragen. Fügen Sie die Adresse von Vodafone ein und datieren Sie das Kündigungsschreiben. Den Nachweis bewahren Sie bitte gut auf. Das Schreiben geht an Kabel Deutschland, Internet und Telefon, Vodafone Kabel Deutschland GmbH. Der Zusatz Kundenservice kommt darunter. Die Postleitzahl lautet 99116, der Ort Erfurt. Falls Sie Fragen haben, wenn Sie sich an die kostenlose Hotline von Vodafone. Sie lautet 08006647073.
  
  
Direkt nach Vertragsabschluss vom Widerrufsrecht Gebrauch machen
Sie haben gerade erst einen Vertrag abgeschlossen, stellen aber fest, dass Sie mit ihm nicht zufrieden sind oder haben ein besseres Angebot gefunden? Dann können Sie Ihr Widerrufsrecht von vierzehn Tagen in Anspruch nehmen, das ab dem Tag des Vertragsabschlusses gilt. Gründe müssen Sie dafür nicht angeben. Das gilt für alle Verträge, die Sie per Telefon, online oder an der Haustür abgeschlossen haben. Wurde der Vertrag allerdings in einer Filiale abgeschlossen, steht Ihnen kein Widerrufsrecht zu. Dann können Sie Kabel Deutschland kündigen, aber leider nur auf herkömmliche Weise.
  
  
Dürfen Sie Rufnummern bei Kabel Deutschland mitnehmen?
Sie haben sich entschlossen, Ihr Vertrauen einem anderen Anbieter zu schenken und möchten wechseln? Dann können Sie Ihre Rufnummern natürlich mitnehmen. Damit das rechtzeitig klappt, sollten Sie dies dem neuen Anbieter so schnell wie möglich mitteilen. Wenn es zu keiner Unterbrechung kommen soll, müssen Sie beim neuen Anbieter kündigen und ihn um die Mitnahme Ihrer Rufnummer bitten. Dann übernimmt dieser alle weiteren Schritte für Sie. Er wird bei Kabel Deutschland kündigen und alle anderen Formalitäten ausführen.
  
  
Gibt es bei Vodafone ein Sonderkündigungsrecht?
Sie fragen Sie, ob Sie bei einem Umzug kündigen können? Dann gibt es ein Sonderkündigungsrecht, wenn Kabel Deutschland Ihnen am neuen Wohnort geringere oder keine Leistungen anbieten kann. In diesem Fall können Sie Kabel Deutschland kündigen, müssen jedoch die Kündigungsfrist von drei Monaten in kauf nehmen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Sonderkündigungsrechte. Dazu muss allerdings ein wichtiger Grund vorhanden sein. Das ist dann der Fall, wenn Vodafone seine Preise anhebt. Änderungen der AGB haben ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht zur Folge. Vodafone muss Sie jedoch rechtzeitig über solche Änderungen informieren. Darüber hinaus muss der Anbieter Sie auf Ihr Sonderkündigungsrecht hinweisen. Sollten Sie mit den neuen Konditionen nicht einverstanden sein, können Sie Ihren Vertrag mit Kabel Deutschland ebenfalls kündigen. Auch hier müssen Sie jedoch die Kündigungsfrist in Höhe von sechs Wochen beachten, die ab der Änderungsmitteilung gilt. Bei Fragen zum Sonderkündigungsrecht haben Sie die Möglichkeit, sich mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen und sich die genauen Modalitäten erklären lassen. Falls Sie allerdings eine Frist nicht einhalten, heißt das für den Anbieter, dass Sie mit den geänderten Konditionen einverstanden sind. Dann läuft Ihr Vertrag weiter.
Bitte bewerten
Next Post