Stromanbieter vergleich -> Schneller online vergleich zum sparen

Stromanbieter Vergleich: der große Wettbewerb

Der Stromanbieter ist für viele Deutsche eine Konstante, an der sie nur selten etwas ändern. Die Welt errechnete 2017, dass rund 52 Prozent der deutschen Haushalte noch nie ihren Stromanbieter einem Vergleich unterzogen haben. Doch ohne Vergleich der Stromanbieter zahlen Verbraucher veraltete teure Preise, ohne einen Vorteil davonzutragen. Denn der Strom, den günstige Stromanbieter im Vergleich einspeisen, ist der gleiche, den auch die teuren Stromanbieter anlegen. Es gibt schlicht keine Unterschiede in der Versorgung, abgesehen vom Preis.

Woher rührt diese Treue? In Deutschland kämpften 2018 rund 1.200 Stromanbieter um Kunden. Diese hohe Konkurrenz entsteht vor allem durch die relativ einfache Anmeldung eines Provisions-Partnerunternehmens, das mit einem großen Stromanbieter im Vergleich günstigere Konditionen aushandelt. Der Zwischenhändler ist ein eigenständiges Unternehmen, das durch Provisionen Profite generiert. So entstanden hunderte dieser kleinen Anbieter in den letzten Jahren. Der Wettbewerb ist riesig und hart. Umso attraktiver ist der günstige Stromanbieter im Vergleich für den Endkunden. Er profitiert von dem Preiskampf über attraktive Prämien und besonders günstige Tarife.

Welcher der Stromanbieter im Vergleich für den individuellen Kunden am günstigsten ist, richtet sich nach dessen eigenem Verbrauch, der Wohnsituation und den Ansprüchen an Umweltverträglichkeit und Engagement der Anbieter. Günstige Stromanbieter im Vergleich nutzen nicht automatisch weniger umweltbewusste Energiequellen. Doch längst nicht jeder günstiger Stromanbieter im Vergleich kann durch Ökostrom punkten.

  
  

Tipps der Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentrale stellt sich im Preisvergleich generell auf die Seite der Kunden. Der Vergleich der Stromanbieter wird durch die Verbraucherzentrale daher ausdrücklich unterstützt.

Das empfiehlt die Verbraucherzentrale

Der Vergleich der Stromanbieter für das eigene Wohngebiet ist mit keinerlei Risiken verbunden. Verbraucher können eines der verfügbaren Rechnertools im Netz nutzen, um herauszufinden, wie viele Kilowattstunden sie im Jahr verbrauchen und was dieser Verbrauch für günstige Stromanbieter im Vergleich bedeuten würde. Würde der Kunde ausreichend sparen, um die Mühe eines Wechsels in Kauf zu nehmen, oder handelt es sich bei der vermeintlich gesparten Summe lediglich um eine einmalige Prämie, die durch eine Kaution nahezu komplett wieder eingezogen wird?

Interessenten sollten zudem darauf achten, wer den Stromanbieter Vergleich anbietet und wie im Vergleich Anbieter gewichtet werden. Testen Sie mit verschiedenen Zahlen und gewinnt immer der Anbieter, auf dessen Seite Sie sich befinden, handelt es sich wahrscheinlich nicht um einen seriösen Stromanbieter.

Darauf sollten Verbraucher beim Vergleich der Stromanbieter achten

Die Verbraucherzentrale warnt hingegen davor, günstige Stromanbieter im Vergleich aufgrund einer Prämie zu wählen. Die Prämien wie Laptops, Fahrräder, Spiele, Kleidungsgutscheine und vieles mehr werden häufig mit dem monatlichen Strompreis lediglich verrechnet. Letztlich handelt es sich dann also um einen Ratenkauf, wie ihn der Verbraucher risikolos auch ohne den Stromanbieterwechsel abschließen könnte.

Ebenfalls auf risikoreiches Gelände begeben sich Kunden, die neue, günstige Stromanbieter im Vergleich für sich als passend ermitteln und dort eine Kaution hinterlegen. Die Stromanbieter rechtfertigen die Kaution oft mit dem unbekannten Kunden und ihrer Neugründung. Große Stromanbieter vor Ort verzichten auf Anschlusspreise oder Kautionen. Geht der kleine, günstige Stromanbieter aus dem Vergleich pleite, ist die Kaution meist verloren.

Achtung vor voreingestellten Rechnertools

Auch zu den Rechnern für den Vergleich der Stromanbieter liegt eine Warnung der Verbraucherzentrale vor. Nicht immer sind diese fair voreingestellt. Der Verbraucher sollte also zuerst prüfen, ob die voreingestellten Zahlen etwas mit seiner Lebensrealität zu tun haben. Für einen Ein-Personen-Haushalt geht man in der Regel von rund 1.800 kWh Verbrauch im Jahr aus, für zwei Personen werden rund 2.700 kWh fällig.

Die Rechner arbeiten jedoch oft standardisiert mit den Daten einer Familie von bis zu vier Personen. Hierfür werden 4.000 kWh fällig, je nach Umfang der betriebenen Geräte, Hobbys und Durchlauferhitzer auch mehr. Im Vergleich der Stromanbieter ist dieser Tarif jedoch irreführend, denn er lässt sich für nur eine Person nicht einfach durch Vier teilen. Mehr Abnahme bedeutet gern Rabatte, die für den Einzelverbraucher dann nicht genutzt werden können. Auch die Differenz zwischen dem vorher gezahlten und dem neuen Abschlag sieht durch den Familienverbrauch dann höher aus.

Nutzen Sie daher die Tools, um günstige Stromanbieter im Vergleich zu ermitteln, mit Ihren eigenen Verbrauchsdaten und achten Sie auf voreingestellte, irreführende Werte.

  
  

Stromanbieter Vergleich

Der Stromanbieter Vergleich klappt problemlos, wenn Sie einige Eckdaten zu Ihrem Verbrauch kennen. Zum einen sind da die real genutzten Kilowattstunden Strom. Bereits ein einzelnes neu erworbenes Großgerät kann den Abschlag deutlich verschieben. So verbrauchen moderne Kühlschränke und Kühltruhen im Jahr Strom für rund 60 bis 80 Euro. Die Anschaffung eines Zweitgerätes hebt den Betrag monatlich dann also um bis zu 5 Euro. Ob und welche Anschaffungen geplant sind, weiß natürlich das Onlinetool nicht, wenn Sie es mit den alten Daten füttern. Ein günstiger Stromanbieter im Vergleich kann mit dem Mehrverbrauch schon wieder teurer werden, als der alte Anbieter.

Spricht Sie ein günstiger Stromanbieter im Vergleich an, sollten Sie zudem prüfen, ob Ihnen auch das Unternehmen dahinter sympathisch und seriös vorkommt. Große Anbieter sind sofort telefonisch erreichbar. Der Support wird Ihnen geduldig alle offenen Fragen beantworten und Sie zu einem neuen Tarif im Rahmen des Vergleiches beraten. Kleine Anbieter sind eventuell schwerer zu erreichen und verfügen über weniger Erfahrung im Kundengespräch. Der Vergleich der Stromanbieter kann so auch auf persönlicher Ebene erfahrbar werden.

  
  

Sparpotential ausloten – Stromanbieter vergleichen

Bei einem Stromanbieter Vergleich wird Ihnen möglicherweise klar, dass Sie in den letzten Jahren deutlich zu viel für Ihren alten Anbieter gezahlt haben. Bei Strom gibt es keine Qualitätsunterschiede. Fällt Ihr Anbieter einmal aus, besteht dennoch das allgemeine Energieversorgungsnetz. Änderungen beim Anbieter selbst wirken sich nur preislich aus. Das Sparpotential loten Privatkunden nur dann voll aus, wenn sie den Stromanbieter Vergleich nicht einmalig, sondern regelmäßig durchführen.

Die Strompreise selbst waren in den letzten Jahren in Deutschland relativ konstant. Ein Überschuss in den Netzen durch die zahlreichen neu eingespeisten grünen Anlagen verhindert eine Verteuerung. Bei Grundpreisen und Sonderaktionen unterscheiden sich die Stromanbieter im Vergleich jedoch sehr. Einige neue Firmen sind bereit, Kunden hochwertige Geschenke zu machen, wenn sie zu ihnen wechseln. Kunden müssen in diesem Fall lediglich prüfen, ob die Geschenke an unzumutbare Konditionen gebunden sind.

Binden Sie sich nicht über viele Jahre an einen Anbieter oder Tarif. Stromanbieter, die im Vergleich mit Extras und Aktionen punkten, bieten diese häufig nur für Kunden an, die einmalig eine Kaution hinterlegen, ein Zusatzprodukt buchen, oder sich eben auf lange Zeit binden. Diese Bindung zerstört auf lange Sicht den Preisvorteil wieder.

  
  

Wie berechnet sich der Preis für eine Kilowattstunde Strom?

1.800 Kilowattstunden Strom verbraucht eine einzelne Person mit durchschnittlicher elektronischer Ausrüstung im Jahr. Doch wie setzt sich eine solche Kilowattstunde im Preis eigentlich zusammen und sind Aufschläge in dieser Kalkulation erlaubt?

Zusammensetzung der Preise der Stromanbieter im Vergleich

Der Strompreis, den Kunden zahlen, spiegelt zuerst einmal nicht die Kosten der Kilowattstunde wieder, sondern diese Kosten plus einen Servicepreis für die Bereitstellung. Der Preis kann auch als Grundpreis bezeichnet werden, der Begriff selbst ist allerdings irreführend. Ein Stromanbieter im Vergleich, der besonders niedrige Preise der Kilowattstunden aufruft und eine hohe Grundgebühr verlangt, legt die Kosten für den Dauergebrauch der Energie einfach nur um.

Sie berechnen den tatsächlichen Preis pro Kilowattstunde, indem Sie die vermutete Anzahl der Kilowattstunden im Monat mit dem Grundpreis zusammen nehmen und schließlich wieder durch die verbrauchte Anzahl der Kilowattstunden teilen. So werden aus 30 Cent pro Kilowattstunde ganz schnell ein Preis von bis zu 50 Cent. Ein Kunde, der im Jahr 2.000 kWh verbraucht, nutzt rund 167 Kilowattstunden im Monat. Er muss mit mindestens 28 Cent pro Kilowattstunde plus Grundgebühr rechnen. Liegt die Grundgebühr bei 20 Euro, würde er 46 Euro für den Strom zahlen und dann noch einmal fast halb so viel für den Service ausgeben.

Besonders Stromanbieter im Vergleich, die unter 28 Cent pro kWh verlangen, fallen Verbrauchern schnell ins Auge. Hier ist Vorsicht geboten, denn inklusive des hohen monatlichen Aufschlags für das Angebot selbst, zahlen sie dann eventuell mehr als bei einem „ehrlichen“ Anbieter, der alle Kosten auf die Kilowattstunde umlegt und sagt „Sie zahlen 40 Cent pro kWh und dafür keine Grundgebühr“. In unserem Beispiel wäre der Preis für beide Angebote identisch.

Wie viele Kilowattstunden verbraucht mein Gerät?

Um auszurechnen, wie viel Strom ein einzelnes Gerät verbraucht, müssen Sie als Nutzer wissen, mit wie viel Watt es läuft. 1.000 Watt ergeben 1 Kilowatt. Die Wattzahl gibt an, wie viel Strom das Gerät im einstündigen Betrieb verbraucht. Die Kilowattstunde gibt also lediglich umgerechnet an, wie viel Strom pro Stunde verbraucht wird. Das Gerät verbraucht also nicht X Kilowattstunden pro Stunde, sondern X Kilowatt Strom pro Stunde. 400 Watt beispielsweise entsprechen 0,4 kWh im gewöhnlichen Gebrauch.

Nutzen Sie das Gerät mit 0,4 kWh jeden Tag 24 Stunden lang, verbraucht es 9,6 kW am Tag. Zum Vergleich: Ein Heizlüfter verbraucht am Tag rund 2 Kilowatt Strom. Bei 30 Cent Strompreis würde der Heizlüfter im Dauergebrauch Strom für 219 Euro im Jahr verbrauchen. Sie nutzen ihn jedoch maximal 3 Stunden am Tag. An 365 Tagen je 3 Stunden lang angeschaltet, würde dieser Heizlüfter Sie im Jahr 27 Euro Strom kosten. Das entspricht den Kosten eines kleinen Kühlschrankes mit, oder eines großen Kühlschrankes ohne Gefrierkombi.

  
  

Stromanbieter Vergleich ist problemlos

Die Tools, um einen Stromanbieter Vergleich selbst vorzunehmen, sind heute so einfach aufgebaut und problemlos verwendbar, dass nicht klar ist, warum so wenige Verbraucher sie regelmäßig nutzen. Um effizient zu sparen, sollte der aktuelle Vergleich den Stromanbieter noch immer in den Top 5 platzieren. Fällt Ihr Stromanbieter im Vergleich hinter zahlreiche Anbieter ab, ist es Zeit für einen Wechsel, gern auch jährlich. Zu beachten sind dabei lediglich die Fristen, wann ein Vertrag gekündigt werden kann. Wie bei Mobilfunk oder Internetanbietern gibt es auch bei vielen Stromanbietern eine vertragliche Mindestlaufzeit. Mit Unterzeichnen des Vertrags erkennt der Kunde diese Bedingung an. Günstige Stromanbieter im Vergleich können sich damit auch einmal verheben und bis zu 3 Jahre Bindung fordern. Als Kunde können Sie diesen Bedingungen widersprechen, dann jedoch erst den Vertrag unterzeichnen, falls der Anbieter zustimmt.

Machen Sie den Stromanbieter Vergleich, erfährt Ihr bisheriger Stromanbieter nicht davon. Es entstehen Ihnen also keinerlei Nachteile, weder in der Kommunikation, noch im Tarif. Als Verbraucher könnten Sie natürlich Ihren alten Anbieter darauf hinweisen, wenn Sie einen deutlich günstigeren Tarif zu gleichen Konditionen gefunden haben. Statt mit dem alten Anbieter neue Preise auszuhandeln, bietet es sich jedoch an, den Anbieter einfach zu wechseln.

  
  

Stromanbieter Vergleich: Wechsel ohne Risiko

Der Wechsel der Anbieter nach dem Stromanbieter Vergleich ist für den Endverbraucher komplett risikofrei. Solange alle Rechnungen gezahlt sind, liegt an der eigenen Wohnung immer Strom an. Auch wenn Sie den Anbieter wechseln, ändert sich daran nichts. Der neue Stromanbieter speist schließlich nicht sein eigenes Produkt ins Netz ein. Er ist nach dem Wechsel lediglich Ihr Vertragspartner für den Bezug des Stromes. Sie zahlen in Zukunft an den neuen Stromanbieter, der als günstiger Stromanbieter im Vergleich überzeugte.

Stromausfälle haben mit dem Wechsel der Stromanbieter nach dem Stromanbieter Vergleich in der Regel nichts zu tun. Niemand wird Ihr Haus vom Netz trennen, weil an einem Tag der Anbieter wechselt. Schlechterer Service kann sich dennoch bemerkbar machen. Fehlende Onlineportale, fehlerhafte Abrechnungen oder steigende Grundgebühr sind nur einige der Faktoren, die Kunden nach dem Wechsel zurück zu einem großen Anbieter treiben können. Grundsätzlich wird Ihnen der Wechsel jedoch vermutlich nicht einmal auffallen.

Der Wechsel der Stromanbieter nach Vergleich ist jederzeit im Rahmen der vertraglich vereinbarten Fristen möglich. Weder muss Ihr gesamtes Mehrfamilienhaus mit Ihnen mit wechseln, noch darf der Vermieter Ihnen vorschreiben, welchen Stromanbieter Sie zu wählen haben. Ausnahmen können hier lediglich Genossenschaftswohnungen bilden, in denen die Verträge über die Mietergemeinschaft ausgehandelt werden. Dafür genießen Sie hier häufig den günstigsten Tarif und werden auch im Stromanbieter Vergleich nichts günstigeres für sich finden.

  
  

Stromanbieter Vergleich nutzen und sparen

Für nahezu alle Verbraucher bringt der Stromanbieter Vergleich zuerst einmal Vorteile mit sich. Nur selten machen ungünstige Verträge oder unfaire Konditionen dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.Alle Stromanbieter in Deutschland unterliegen dem deutschen Recht und sind als Unternehmer jederzeit verklagbar. Unzulässige Passagen in der Vereinbarung, ungültige Verträge und Vermutungen der Kartellabsprache können Sie daher per Anwalt oder über Gerichte klären lassen.

Wann beginnt der neue Vertrag nach dem Stromanbieter Vergleich?

Der Stromanbieter Vergleich ist völlig risikofrei und stellt selbst noch keinen Vertragsabschluss dar. Sie vergleichen anhand Ihrer eigenen Verbrauchszahlen einfach die Angebote der Stromanbieter im Vergleich. Finden Sie ein Angebot, das Ihnen gefällt, können Sie dann die Details dazu einsehen. Weder die Anbieter der Vergleiche, noch die Stromanbieter selbst können Sie zwingen, Ihren Vertrag zu kündigen, um zu ihnen zu wechseln.

Wie lange sind die Angebote gültig?

Wenn mit dem Stromanbieter Vergleich ein einmaliges Angebot einhergeht, sollten Sie den Aktionslink nutzen, um dieses Angebot einzulösen. Verfällt der Aktionslink oder geht der Zeitraum der Aktion zu Ende, ohne dass Sie gewechselt haben, können Sie das Angebot nicht mehr nutzen. Eine weitere Vergünstigung außerhalb des Angebotes ist ebenfalls nicht möglich. Navigieren Sie von dem Angebot weg, kann es bereits aufgehoben sein. In diesem Fall machen Sie den Stromanbieter Vergleich neu mit den realen Daten und nutzen Sie das neue Angebot.

Verbindliche Preise aus dem Stromanbieter Vergleich

Ein über Onlinetools generierter Preis stellt noch keinen realen Vertragspreis des Anbieters dar. Der Stromanbieter im Vergleich muss der Verwendung in dem Tool nicht zugestimmt haben und erfährt nicht, welche Daten Sie eingegeben haben. Stattdessen schließen Sie als Kunde den Vertrag mit dem Stromanbieter extern ab, der sich dann an Ihren echten Verbrauchsdaten orientiert.

Stromanbieter Vergleich direkt nach der Ablesung

Am besten machen Sie den Stromanbieter Vergleich direkt nach einer Ablesung, oder sobald Ihnen die aktuellen Verbrauchswerte für Ihren Haushalt vorliegen. Je genauer die Zahlen sind, desto exakter kann der Stromanbieter Vergleich Ihnen die aktuellen Kosten vorrechnen. Natürlich können Kunden diese Zahlen auch aufgrund der Vorjahresabrechnung schätzen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass der Verbrauch im darauffolgenden Jahr dann exakt so hoch ist.

  
  

Fazit: Stromanbieter Vergleich einfach und schnell durchführen

Da der Stromanbieter Vergleich für Kunden nicht nur kostenfrei, sondern auch unverbindlich ist, gibt es keinen Grund, den Vergleich nicht von Zeit zu Zeit zu nutzen. Reduzieren Sie Ihre Stromkosten durch günstige Stromanbieter im Vergleich oder finden Sie durch den Vergleich Stromanbieter aus Ihrer Umgebung, die Sie bisher nicht kannten. Ganz gleich, nach welchen Kriterien Sie Ihren Stromanbieter suchen, der Stromanbieter Vergleich hält viele interessante Informationen für Sie bereit. Jetzt Stromanbieter Vergleich einfach und schnell selbst durchführen, oder professionellen Stromanbieter Vergleich lesen. Wechseln Sie schon bald zu einem Anbieter, der perfekt zu Ihnen und Ihrem Leben passt!

Stromanbieter vergleich -> Schneller online vergleich zum sparen
4.9 (97%) 20 votes
Next Post