Unitymedia kündigen: Unkompliziert und schnell

Unitymedia Kündigungsfrist beachten
Wie bei allen Telekommunikationsanbietern gibt es auch bei Unitymedia vertragliche Kündigungsfristen, die Sie natürlich unbedingt einhalten müssen, um ohne weitere Kosten die Beendigung des Vertrages mit Unitymedia zu erreichen. Zunächst sollten Sie aber auch sicher sein, ob Sie wirklich einen für Sie passenderen oder günstigeren Anbieter gefunden haben. Sie wollen natürlich in der Regel eine Versorgungslücke vermeiden und nahtlos zu einem neuen Anbieter wechseln. Unter Umständen wollen Sie auch nur mit Teilbereichen den Anbieter wechseln. Also zum Beispiel nur das TV über einen anderen Anbieter beziehen. Dann können Sie mit Unitymedia klären, ob für Sie auch eine Tarifänderung mit der Ausgliederung von Teilbereichen in frage kommt. Oder Sie beziehen nur Internet und DSL über einen anderen Provider.
  
  
Welche Kündigungsfrist gilt bei Unitymedia?
Sie müssen sich zunächst auch die gültige Restlaufzeit Ihres Vertrages genau ansehen. Sie können den Unitymedia vertrag mit einer Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Vertragsende kündigen. Allerdings muss dazu die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten abgelaufen sein. Für die Einhaltung der Kündigungsfrist von 2 Monaten müssen Sie unbedingt darauf achten, etwaige Postlaufzeiten einzuhalten. Ein Brief mit Einschreiben und Rückschein kann auch mal eine Woche unterwegs sein oder am nächsten Tag eingehen. Im Internet können Sie die Sendungszustellung online verfolgen. Auch wichtig zu beachten: Sollten Sie innerhalb der laufenden Mindestvertragsdauer von Ihnen eine Veränderung des Leistungsumfanges, zum Beispiel Anpassung der Bandbreite vereinbart haben, beginnt ab diesem Änderungszeitpunkt die Vertragslaufzeit von neuem. Wenn die Mindesvertragslaufzeit abgelaufen ist, verlängert sich der Vertrag automatisch, sofern nicht mit der Kündigungsfrist von 2 Monaten eine Kündigung erfolgt, um 12 Monate mindestens weiter. Auch hier gilt das übliche Verfahren bei der Kündigung. Ein Sonderfall ist der Vertag über Kabel TV von Unitymedia. Hier gilt immer eine verkürzte Vertragslaufzeit von 12 Monaten. Wenn eine Kündigung des Kabel TV erfolgt, verlängert sich diese Vertragsdauer um jeweils 12 Monate. Aber auch hier müssen Sie mit einer Frist von 2 Monaten kündigen. Sie sollten sich die Termine genau merken, um eine fristgemäße Kündigung in keinem Fall zu versäumen. Für die Einhaltung jeder Kündigungsfrist ist zudem immer ausschlaggebend, wann die Erklärung der Kündigung beim Anbieter eingegangen ist. Es zählt also nicht der Zeitpunkt, an dem Sie das Schreiben zur Post geben. Daher müssen Sie auch immer auf die Postlaufzeit achten, wenn Sie den Unitymedia vertrag bei Unitymedia kündigen. Ein Beispiel: Ein Vertrag endet am 31.Juni. Sie müssen folglich bis zum 30.April bei Unitymedia kündigen. Bis zum 30.April muss Unitymedia Ihre Kündigung zugegangen sein.
  
  
Unitymedia vertrag bei Unitymedia kündigen per Online Formular
Sie können es sich auch leicht machen und bequem online den Unitymedia vertrag bei Unitymedia kündigen. Dazu gehen Sie einfach auf das entsprechende Online Formular auf der Webseite von Unitymedia. Sie füllen einfach die Felder in dem Formular online aus und senden die Kündigung per Mausklick ab. So einfach geht es, online den Unitymedia vertrag bei Unitymedia kündigen. Aber auch hier müssen Sie die vorher genanten Fristen natürlich beachten. Ganz wichtig ist auch, dass Sie eine Online Bestätigung von Unitymedia erhalten, in der die fristgemäße Kündigung bestätigt wird. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, senden Sie die Kündigung aber ganz klassisch per Post mit Einschreiben und Rückschein. Wenn Sie beim Unitymedia vertrag bei Unitymedia kündigen auf der rechtlich sicheren Seite sein wollen, ist das der beste und sicherte Weg, der auch notfalls von den Gerichten anerkannt wird.
  
  
Sonderkündigungsrecht auch in bestimmten Fällen
Unter Umständen können Sie sich auch per Sonderkündigungsrecht den Unitymedia vertrag bei Unitymedia kündigen. Für das Vorliegen eines Sonderkündigungsrechtes müssen aber wichtige Gründe vorliegen. Denn Sie hebeln damit natürlich die langen vertraglichen Kündigungsfristen beim Unitymedia vertrag bei Unitymedia kündigen aus. Der Provider wird daran grundsätzlich kein Interesse haben. Es muss also in der Praxis eine Vertragsverletzung durch den Anbieter beim Unitymedia vertrag vorliegen. Das kann eine Störung in der Internetverbindung auf Dauer sein oder die tatsächlich gelieferte Bandbreite und Leistung erreicht auf Dauer nicht den Ihnen zugesagten Umfang. Sie müssen dann aber vorab, bevor Sie den Unitymedia vertrag bei Unitymedia kündigen können, dem Anbieter die Chance zur Behebung der Probleme geben.
  
  
Sonderfall Umzug
In der Regel stellt ein Umzug zwar kein Sonderkündigungsrecht dar. Allerdings haben Sie dann eine Chance, wenn der Unitymedia umzug nicht möglich ist. Das ist der Fall, wenn an Ihrem neuen Wohnort keine Leistung und Belieferung durch Unitymedia umzug möglich ist. Dann kann auch der Unitymedia umzug zu einem vorzeitigen Vertragsende mit Sonderkündigungsrecht führen.
Unitymedia kündigen: Unkompliziert und schnell
4.9 (97.27%) 22 votes
Next Post