Kostenloses Girokonto -> Jetzt vergleichen!

Girokonto eröffnen
Ehe Sie ein Girokonto eröffnen, nutzen Sie den sekundenschnellen Vergleich und finden heraus, wo Sie ein wirklich kostenloses Girokonto ohne sprichwörtlichen Haken erhalten. Zum Beispiel kann ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang von Vorteil sein, wenn Sie zum Beispiel als Freiberufler oder Selbstständiger kein festes Gehalt in monatlich gleicher Höhe beziehen. Interessieren Sie sich für ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte, sollten Sie den Vergleich diesbezüglich vornehmen: Es gibt durchaus einige Angebote, wo Sie nicht nur ein kostenloses Girokonto, sondern auch eine kostenlose Kreditkarte erhalten. Nur ein bestes kostenloses Girokonto, dessen Performance sich nach Ihrem Anspruch richtet, wird auf Dauer überzeugen und sich als die beste Wahl auszeichnen. Ehe Sie mit der Eröffnung beginnen und Ihr neues kostenloses Girokonto anmelden, ist ein kostenloser Vergleich angeraten. Definieren Sie Ihre Kriterien konkret und prüfen, ob Sie die Voraussetzungen für ein kostenloses Girokonto erfüllen. Da sich die Bedingungen bei den einzelnen Banken unterscheiden, sollte ein kostenloses Girokonto Vergleich die Grundlage bilden und Ihnen einen Einblick in die Vielfalt der Möglichkeiten geben. Grundsätzlich müssen Sie bedenken, dass ein kostenloses Girokonto nur dann sinnvoll ist, wenn Sie wirklich von der Kontoführung ohne Zusatzkosten profitieren. Viele Angebote für ein gratis Girokonto sind im Bezug auf die monatlich kostenlosen Überweisungen und Geldeingänge limitiert, so dass Sie im Endeffekt mehr Kosten haben, als wenn Sie eine Kontoführungsgebühr zahlen und dafür nach Herzenslust überweisen und Ihr Konto nutzen können.

Für die Eröffnung eines regulären Girokontos nimmt die Bank eine Prüfung Ihrer Bonität vor. Nur wenn Sie ein kostenloses Girokonto ohne Schufa eröffnen, bleibt die Prüfung der Bonität aus oder wird fair vorgenommen. In diesem Fall ist es allerdings nicht möglich, ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte im konventionellen Sinn zu eröffnen. Zwar gibt es einige Angebote, doch handelt es sich hierbei um Prepaid Kreditkarten, die nur auf Guthabenbasis eingesetzt und auch nicht überall akzeptiert werden. Ebenso sollten Sie im kostenloses Girokonto Vergleich einbeziehen, ob Sie ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang pro Monat bevorzugen. In diesem Fall minimieren sich die Angebote zwar deutlich, doch dafür sind Sie nicht verpflichtet, jeden Monat den gleichen Geldeingang vorzuweisen oder anderenfalls auf eine kostenpflichtige Kontoführung umgestellt zu werden. Wie Sie sehen, lohnt sich ein Vergleich immer und sorgt dafür, dass Sie nicht nur ein kostenloses Girokonto, sondern auch ein zu Ihnen und Ihrem Anspruch passendes Girokonto eröffnen.

  
  
Direktbanken vs. Filialbanken
Die meisten Angebote für ein kostenloses Girokonto finden Sie bei Direktbanken. Wenn Sie hingegen eine Kontoführung bei einer Filialbank wünschen, gibt es zwar einige, aber nicht so vielseitige Möglichkeiten für ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang und ohne hohe Gebühren für Überweisungen und Zusatzleistungen. Grundsätzlich sollten Sie die Leistungen für ein kostenloses Girokonto vergleichen und prüfen, ob das Angebot zu Ihrem Bedürfnis und ob Ihre Möglichkeiten zu den Voraussetzungen der Bank passen. Bei Direktbanken genießen Sie zum Beispiel folgende Vorteile:

> die Auswahl für ein kostenloses Girokonto ist größer
> Sie erhalten ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte (bei Bonitätseinschränkungen mit Prepaid Kreditkarte)
> alle Dokumente und die gesamte Kontoabwicklung werden online überstellt
> Sie können ein kostenloses Girokonto eröffnen – mit wenigen Klicks und direkt aus dem Vergleich heraus
> Sie erhalten ein kostenloses Girokonto ohne Schufa Prüfung
> der support ist telefonisch und online, sowie im Chat für Sie erreichbar.

Bei Filialbanken sind die Aufnahmekriterien, wenn es um ein kostenloses Girokonto geht, im Regelfall strenger. Dennoch genießen Sie einige Vorteile, die Ihnen eine Direktbank nicht bieten kann.

> Bei Fragen und Problemen haben Sie einen lokalen Ansprechpartner vor Ort.
> Die Kontoführung kann online erfolgen, ohne dass Sie auf eine Präsenzfiliale verzichten müssen.
> Wenn Sie Ihr Konto umstellen wollen, gehen Sie direkt in die Filiale und müssen Ihr Anliegen nicht telefonisch erklären.
> Der Berater kennt Sie und dementsprechend profitieren Sie von Vorteilen und Individualentscheidungen im Direktgespräch.

Direktbank oder Filialbank? Im Vergleich finden Sie bei Direktbanken eher ein kostenloses Girokonto, für das kein Mindestgeldeingang nötig ist. Auch wenn Sie ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte auf Guthabenbasis wünschen, empfiehlt sich die Direktbank, da es derartige Angebote bei staatlichen Banken und Privatbanken mit Filialpräsenz nicht gibt. Legen Sie hingegen Wert auf gelegentliche persönliche Beratung und möchten Ihre Finanzen nicht ausschließlich digital verwalten, kann eine lokale Filialbank von Vorteil sein. Wenn Sie hier Angebote für ein kostenloses Girokonto vergleichen, sollten Sie sich gleichzeitig nach einer Bank umsehen, die zahlreiche Filialen an Ihrem Standort und bundesweit hat. Auch die Gebühren für Abhebungen an Fremdautomaten sind ein Kriterium, das Sie in die Entscheidung zwischen einer Direktbank und einer Filialbank einfließen lassen sollten. Nur wenn Sie allerorts und auch kostenlos Geld mit Ihrer Karte abheben und keine hohen Gebühren in Kauf nehmen müssen, lohnt sich ein kostenloses Girokonto wirklich. Dazu benötigt eine Bank entweder ein großes Netz an Filialen, oder aber ein großes Netzwerk an Partnerbanken, bei denen Sie mit Ihrer Girocard ebenfalls Geld abheben können.

  
  
Kostenloses Girokonto
Nur ein bestes kostenloses Girokonto wird Sie wirklich überzeugen. Wenn Sie im Vergleich und auf der Suche „kostenloses Girokonto“ eingeben, erhalten Sie sämtliche Girokonten angezeigt, bei denen die Kontoführungsgebühr entfällt. Doch auch wenn Sie keine Gebühren zur Kontoführung zahlen, heißt das nicht, dass es sich um ein wirklich kostenloses Girokonto handelt. Grundsätzlich sollten Sie nur dann ein kostenloses Girokonto eröffnen, wenn Sie von allen Details der Kontoführung und mit den Zusatzkosten vertraut sind. Prüfen Sie daher im Vergleich für ein kostenloses Girokonto vor allem folgende Punkte:

> Wie viele Überweisungen sind pro Monat kostenlos?
> Handelt es sich um ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang?
> Wie teuer wird das Konto, wenn Sie weniger verdienen und den Mindesteingang nicht mehr vorweisen können?
> Wie hoch sind die Gebühren bei Abhebungen an Fremdautomaten?
> Verfügt die Bank über ein großes Netzwerk an Filialen und / oder Automaten?
> Wie hoch ist der Dispozins und verfügt das Konto über einen automatisch gewährten Dispokredit?
> Welche jährliche Gebühr fällt für die Kreditkarte/n an?

Wenn es um ein kostenloses Girokonto geht, ist die Grundgebühr natürlich der Aspekt, der die meiste Aufmerksamkeit erzielt. Dennoch sollten Sie im Wissen und mit der Kenntnis entscheiden, dass die Kontoführungsgebühr nur eine Form der Gebührenerhebung ist. Damit Sie ein wirklich kostenloses Girokonto eröffnen und nicht im Endeffekt mehr als mit einer Grundgebühr zahlen, sollten Sie die hier aufgeführten Fragen beantworten und sich vorab informieren, welche Details inklusive sind und für welche Leistungen Sie zur Kasse gebeten werden. Oftmals ist ein kostenloses Girokonto so eingestuft, dass Sie nur wenige Überweisungen im Monat ohne Gebühr vornehmen können. In diesem Fall kann Ihr Konto schnell teuer werden, wenn Sie mehr überweisen und zum Beispiel häufiger per Sofortüberweisung für Online Einkäufe zahlen.

  
  
Kostenlose Kontoführung heißt nicht komplett kostenfrei
Viele Verbraucher fragen sich, was kostenlose Kontoführung – also die Werbung für ein kostenloses Girokonto überhaupt heißt. Grundsätzlich sollten Sie davon ausgehen, dass eine kostenlose Kontoführung nur bedeutet, dass Sie ein kostenloses Girokonto eröffnen und keine monatliche Grundgebühr zahlen. Ob es zu Folgekosten für

> Überweisungen
> Geldeingänge
> bei Unterschreitung des Mindesteingangs
> oder bei Abhebungen an Fremdautomaten

kommt, ist durch die Bezeichnung kostenlose Kontoführung nicht geregelt. Umso wichtiger ist es, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen und ermitteln, welche Leistungen mit einer Gebühr verbunden sind. Gerade bei Überweisungen kann Ihnen ein kostenloses Girokonto teuer zu stehen kommen, wenn hierfür Kosten in nicht geringer Höhe entstehen. Nutzen Sie den Vergleich und finden vor der Kontoeröffnung heraus, wo Sie wirklich Geld sparen können und welches Girokonto zu Ihnen passt. Wenn es um eine kostenlose Kontoführung geht, gehen Sie nicht davon aus, dass Sie Ihr Konto vollumfänglich ohne jegliche Kosten nutzen können. Komplett kostenfrei sind nur Konten, bei denen die Bank Ihnen genau diese Leistung versichert und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen darauf verweist, dass Ihnen grundsätzlich keine Kosten entstehen. Aber auch hier endet die Kostenfreiheit in dem Moment, wo Sie an einem Fremdautomaten Geld abheben oder eine Leistung in Anspruch nehmen, die den kostenfreien Bereich der Kontoführung überschreitet. So sind Kontoüberziehungen nie kostenlos, sofern Sie keine gesonderte Vereinbarung mit Ihrer Bank getroffen haben. An diesem Punkt gelangen wir direkt zum Dispozins, der über ein günstiges und weniger günstiges Girokonto entscheidet.

Wenn Sie ein kostenloses Girokonto bevorzugen, haben Sie die Ersparnis bei Ihren Bankgeschäften im Fokus. Dem entsprechend sollten Sie auf den Dispozins achten und sich für ein kostenloses Girokonto entscheiden, das mit fairen Zinsen für eine gelegentliche Überziehung aufwartet. Achtung: Auch wenn die Dispozinsen niedrig sind, sollten Sie ein Girokonto keinesfalls im permanenten Minus führen. Auf lange Sicht summieren sich die an die Bank zu entrichtenden Zinsen und sind weitaus höher als ein Ratenkredit, der im Vergleich zum Dauer-Dispo immer die beste Wahl ist.

Sie möchten ein kostenloses Girokonto eröffnen? Dann sollten Sie jetzt vergleichen und Ihr bestes kostenloses Girokonto finden. Durch die Gegenüberstellung verschiedener Angebote erhalten Sie einen Einblick in die unterschiedlichen Leistungen, die bei Direktbanken und Filialbanken in der kostenlosen Kontoführung enthalten sind. Nur wenn das Angebot zu Ihnen passt und Ihrer Vorstellung entspricht, kann Sie ein kostenloses Girokonto wirklich überzeugen und sich am Ende als preiswerte und überzeugende Lösung mit umfangreichen Leistungen erweisen.

  
  
Dispozins beachten
Der Dispozins ist ein heikles Thema. Gerade bei kostenlosen Girokonten zeigt sich, dass die Gebühren der Kontoüberziehung meist höher als bei Konten mit Kontoführungsgebühr sind. Bei Sparkassen und anderen staatlichen Banken ist der Dispozins mit 14 bis 16 Prozent sehr hoch. Anders verhält es sich im Vergleich für ein kostenloses Girokonto bei alternativen Banken. Hier sind Dispozinsen zwischen 6 und 10 Prozent möglich, wobei sich die Höhe der Disposition, wie auch der Zins nach dem Einkommen richten. Es lohnt sich also auch hier ein Vergleich, damit Ihr kostenloses Girokonto nicht durch eine Überziehung teuer und zum Ärgernis wird. Generell sollten Sie bei einer geplanten Überziehung darüber nachdenken, einen günstigen Ratenkredit bei Ihrer Bank oder einem anderen Kreditgeber zu beantragen. Bei ungeplanter Überziehung ist es dennoch von Vorteil, wenn der Dispozins niedrig ist und sich als vorteilhaft erweist. Im Vergleich erhalten Sie einen direkten Einblick in die Dispozinsen und können die Gegenüberstellung nutzen, um für Ihr kostenloses Girokonto auch in diesem Punkt eine gute und kostengünstige Entscheidung zu treffen. Tipp: Betrachten Sie den Dispokredit als Notlösung und nicht als Möglichkeit, grundsätzlich ins Minus zu gehen und auf diesem Weg für monatlich hohe Kosten zu sorgen. Wenn Sie die Gegenüberstellung verschiedener Angebote für ein kostenloses Girokonto nach Ihren Kriterien vornehmen und das Konto mit einer Disposition führen möchten, beobachten Sie diesen Passus genau und entscheiden sich für einen niedrigen Dispozins.
  
  
Unterschiedliche Konten für unterschiedliche Anforderungen
Die Grundlage für Ihre Zufriedenheit mit dem Konto basiert auf der richtigen Auswahl der Kontoart. Es gibt Geschäfts- und Privatkonten, ein kostenloses Konto ohne Schufa Auskunft und Girokonten mit oder ohne Kreditkarte. Sie können Ihr kostenloses Girokonto anhand Ihrer Anforderungen auswählen und auf diesem Weg eine richtige, zu Ihnen und Ihrem finanziellen Background passende Entscheidung sorgen. Wenn Sie monatlich ein reguläres Einkommen in identischer Höhe erzielen und die Voraussetzungen für ein kostenloses Girokonto mit Mindestgeldeingang erfüllen, kann sich diese Option durchaus lohnen. Anderenfalls sollten Sie bereits beim kostenloses Girokonto eröffnen darauf achten, dass Sie sich für ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang entscheiden. Am besten definieren Sie den kostenloses Girokonto Vergleich anhand Ihrer Anforderungen, die Sie an Ihr Konto stellen. Nur wenn Ihr kostenloses Girokonto zu Ihrem Anspruch passt, werden Sie dauerhaft zufrieden sein und die Vorteile kennenlernen, die Ihnen ein kostenloses Girokonto bringt. Bereits vor dem Vergleich geben Sie in die Google Suche oder direkt im Vergleichsportal ein, nach welchem Konto Sie suchen und welche Bedingungen Sie an Ihr neues Konto stellen. Wenn Sie ein kostenloses Girokonto als Gehaltskonto wünschen, nehmen Sie die Voraussetzungen zum Mindesteingang in den Fokus. Wenn Sie Ihr Konto gelegentlich überziehen, sollten Sie sich ausschließlich für ein Modell mit Dispokredit und günstigen Dispozinsen entscheiden. Wenn es um ein Konto inklusive regulärer Kreditkarte geht, prüfen Sie die Jahresgebühr für die Kreditkarte und checken auch die Gebühren, die bei der Abhebung von Bargeld mit Kreditkarte am Automaten entstehen. Für jeden Anspruch gibt es ein passendes kostenloses Girokonto, so dass Sie den kostenloses Girokonto Vergleich auf Ihre Bedürfnisse abstimmen und auf diesem Weg ein maßgeschneidertes Konto für sich finden.
  
  
Kontostand, Zins und mehr: Das individuell günstigste Konto
Die Frage stellt sich, ehe Sie ein kostenloses Girokonto eröffnen. Es gibt keine konkrete Empfehlung für ein Girokonto, das zu jedem Anspruch und Bedürfnis passt. Denn sowohl die Zinsen bei Überziehung, der Mindesteingang und auch die Gebühren für Überweisungen sind bei verschiedenen Banken individuell und müssen zu Ihnen passen. Sie möchten das individuell günstigste Konto finden und sich für ein kostenloses Girokonto entscheiden? Dann sind Sie mit einem umfassenden Vergleich bestens beraten – auch wenn Sie ein kostenloses Girokonto ohne Schufa Auskunft suchen. Ihr bestes kostenloses Girokonto erkennen Sie daran, dass es in allen Punkten und Leistungen zu Ihnen passt und dass Sie die Voraussetzungen der Bank ohne Wenn und Aber erfüllen. So unterschiedlich wie die Anforderungen an ein kostenloses Girokonto sind die Angebote, die Sie bei Direktbanken und bei Filialbanken erhalten. Wenn Sie den kostenloses Girokonto Vergleich nutzen, finden Sie ohne lange Suche in wenigen Sekunden genau die Kontoart und die Leistungen, auf die Sie Wert legen. Direkt aus dem Vergleich heraus können Sie Ihr kostenloses Girokonto anmelden und sich für Ihr ganz persönliches bestes kostenloses Girokonto mit allen für Sie relevanten Vorzügen entscheiden.
  
  
Girokonto als Voraussetzung für weitere Produkte
Ihr neues kostenloses Girokonto ist die Voraussetzung für alle weiteren Produkte, die Sie bei der kontoführenden Bank in Anspruch nehmen möchten. Das bedeutet, wenn Sie zum Beispiel eine Kreditkarte beantragen oder einen Dispokredit nutzen wollen, benötigen Sie zuerst Ihr Girokonto und die dazugehörige Kontonummer. Mit diesen Daten können Sie alle weiteren Leistungen beantragen, die Sie zuzüglich oder aufbauend auf Ihr kostenloses Girokonto nutzen möchten. In einem Vergleich für ein kostenloses Girokonto denken Sie am besten gleich perspektivisch. Möchten Sie später weitere Angebote der selben Bank annehmen und Kredite beantragen, eine Finanzierung in Anspruch nehmen oder beispielsweise ein Festgeldkonto anlegen, sollten Sie im Vergleich direkt prüfen, ob diese Angebote vorhanden sind. Dann eröffnen Sie Ihr Girokonto aus dem Vergleich heraus und machen alle notwendigen Angaben, die zur Kontoeröffnung nötig sind. Wenn es um ein kostenloses Girokonto bei einer Direktbank geht, können Sie die Eröffnung einfach online vornehmen. Entscheiden Sie sich für eine Filialbank, haben Sie neben der Eröffnung im Internet auch die Möglichkeit, einen persönlichen Termin zu vereinbaren und Ihr kostenloses Girokonto direkt zu eröffnen. Durch die Kontoeröffnung in persönlicher Vorsprache haben Sie gleich die Möglichkeit, sich nach weiteren Angeboten der Bank zu erkundigen und auch alle Fragen im Bezug auf ein kostenloses Girokonto und die wirklich kostenlos enthaltenen Leistungen persönlich zu stellen Ein Girokonto ist in der heutigen Zeit eine Grundlage für den Abschluss von Verträgen, die Gehaltsüberweisung und Mietzahlung, sowie für Ihre Geschäftsfähigkeit online und auf lokaler Basis. Für ein gutes Girokonto müssen Sie nicht zwangsläufig Gebühren zahlen. Wenn Sie den Vergleich für ein kostenloses Girokonto anhand Ihrer Anforderungen vornehmen, finden Sie Ihr bestes kostenloses Girokonto einfach und sicher. Anschließend können Sie weitere Bankprodukte mit dem Girokonto abschließen.
Kostenloses Girokonto -> Jetzt vergleichen!
4.9 (97.14%) 14 votes
Next Post